Cultist Simulator: Release bekannt

Cultist Simulator

Cultist Simulator, das neue Kartenspiel von Alexis Kennedy, dem Schöpfer von Fallen London und Sunless Sea, wird am 31. Mai auf Steam, GOG, Humble und itch.io für PC, Mac und Linux veröffentlicht.

Dazu gibt es auch einen Trailer:

Cultist Simulator ist ein einzigartiges Kartenspiel, das mit seinen verborgenen Göttern und geheimer Geschichte tief im Okkulten verwurzelt ist. Die Atmosphäre der von H. P. Lovecraft inspirierten, an die 1920er angelehnten Kulisse wird durch die dichte Sprache, mit der Fans von Kennedys früheren Spielen bereits vertraut sind, weiter getragen. Das Ziel des Spiels ist eindeutig: Gründe einen Kult, rekrutiere Anhänger und schreibe deine eigene Geschichte. Wie individuelle Spieler dieses Ziel jedoch erreichen, hängt aufgrund der Rogue-ähnlichen Struktur des Spiels völlig von ihnen ab.

Fortschritt im Spiel wird durch das Platzieren einer ständig wachsenden Sammlung von Karten – die häufig fragwürdige Handlungen und mysteriöse Gegenstände repräsentieren – auf Aktionsplätzen, die mit Träumen, Untersuchungen, Unterhaltungen und vielem mehr verbunden sind, erreicht. Anhänger werden manipuliert und die Obrigkeit auf Armes Länge gehalten, bis den Spielercharakter schließlich der unausweichliche Tod ereilt. Bestimmt jedoch wird der Verlauf jedes einzelnen Durchlaufs durch jene Recherchen und Ressourcen, die der Spieler aus dem letzten Leben ins nächste übernimmt. Dabei gibt es viele mögliche Enden von „gut“ bis „ganz furchtbar schlecht“.

Cultist Simulator, das Debütspiel von Kennedys neuem Studio Weather Factory, das er 2017 gemeinsam mit Lottie Bevan – ebenfalls eine ehemalige Entwicklerin von Failbetter Games – gründete, wurde ursprünglich über Kickstarter finanziert, erreichte sein Ziel von 30.007 £ innerhalb von 12 Stunden und brachte bis zum Ende seiner Kampagne mehr als 82.000 £ auf. Es wurde vor Kurzem bei den Emotional Game Awards 2018 als Sieger in der Kategorie „Bestes Spieldesign“ gekürt und ist für den „Innovation in Art and Narrative“-Preis auf der Boston FIG nominiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 117 mal gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen