[Review] SHU (Switch)

Coatsink Software hat seinen Titel Shu am 23.01.2018 für Nintendo Switch veröffentlicht. Zum Preis von 8,49€ steht der Download mit knapp 3,3GB im eShop zur Verfügung. Was das Jump’n’Run taugt, erfahrt ihr im folgenden Test.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Shu um ein Jump’n’Run im guten alten 2D Style. Rennen und springen müsst ihr in diesem Game wirklich perfekt, um die verhältnismäßig schwierigen Level zu schaffen.

Klassische Gegner findet man während des Gameplays nicht. Diverse starre Hindernisse und der sehr schnelle und mobile Sturm wollen euch an den Kragen. Erst dachte ich, es wird einfach und somit schnell langweilig, aber das Gegenteil ist bei Shu der Fall. Ich kann gar nicht mehr sagen, wie oft ich das Game wütend beendet und die Switch weggelegt habe.

Das Design der einzelnen Level bietet viel fürs Auge, da diese sehr liebevoll und detailliert gestaltet wurden. Zusätzlich bringen diverse Gameplay-Elemente, in Form von Freunden, die euch zusätzliche Fähigkeiten verleihen, Abwechslung.

Shu ist eine Art Vogelwesen, das sein Dorf vor einem schlimmen Sturm beschützen bzw. retten möchte. Dieser Sturm wird als das Böse dargestellt. Das Ziel des Platformers ist es also, sich nicht erwischen zu lassen und das Ende ganz rechts im Level zu erreichen. An sich spielt die Hintergrundgeschichte keine große Rolle und wird auch nicht klassisch erzählt, sondern mit Bildern gezeigt.

Shu kann zu Beginn lediglich laufen, springen und über R unter anderem durch kleine Luftströme gleiten. Für diese Fähigkeit muss man die kritzelig angezeigten Winde nicht genau am Anfang treffen, sondern kann einfach an jeder Position reinhüpfen. Fliegen kann der knuffelige Shu leider nicht.

Allerdings könnt ihr zusätzliche Fähigkeiten von anderen Charakteren “erhalten”, wenn ihr diese auf eurem Weg durch die Level trefft. Darunter fällt am Anfang etwa eine kleine Dame, die blaue Blumen öffnen und schließen kann, welche euch als Plattform dienen.

Ebenfalls möglich werden Wandsprünge oder eine Art Arschbombe, um markierte Kisten oder Bretter zu zerstören. Dauerhaft behaltet ihr diese Freunde allerdings nicht. Sie nehmen in der Regel nach maximal ein paar Leveln wieder Abschied.

Der genannte Boss, sprich Sturm, fliegt euch immer wieder hinterher und zwingt euch zu schnellen und vor allem perfekt präzisen Sprüngen. Viel Zeit zum Nachdenken habt ihr dann nicht mehr. Jeder Tastendruck muss sitzen, sonst werdet ihr in Sekundenschnelle erwischt.

Man hört oder liest bereits etwas raus, dass Shu eher für fortgeschrittene Spieler gedacht ist. Selbst als recht erfahrener Gamer hat mich das Spiel schon bei den ersten Leveln gefrustet, weil ich echt oft neustarten musste. Damit rechnete im speziellen ich mal gar nicht. Mit ein wenig mehr Erfahrung kommt man dann aber ganz gut klar.

Die letzte Welt zieht aber nochmal deutlich an und verlangt euch Konzentration und vor allem Geduld ab. Mit letzterer kann man die meisten Passagen dann ganz passabel meistern. Die Menge an Spawnpunkten ist in Ordnung, sodass es nicht zu frustrierend wird. Außerdem werden eure fünf Leben bei einem solchen Spawnpunkt wieder zurückgesetzt.

Einmal Durchzocken dauerte bei mir ein paar Stunden. Um Shu auf 100% zu bringen, könnt ihr die Level durch das Sammeln von Items perfektionieren und/oder eure Zeiten unterbieten.

Optisch ist Shu’s Abenteuer richtig hübsch gestaltet und kann überzeugen. Das Gameplay ist natürlich etwas eintönig, wird aber durch die wechselnden Fähigkeiten immer wieder aufgefrischt.

Die Begleitmusik passt wie Faust auf Auge und unterstützt die Atmosphäre ungemein.

Fazit
Mit Shu wurde ein etwas anderer und vor allem schwerer Titel veröffentlicht, der sein Geld absolut wert ist. Konzentration und etwas Geduld vorausgesetzt, ist man allerdings flott durch. Alles in allem handelt es sich bei Shu um einen soliden Titel, der einen Blick bzw. Download wert ist.

Download: Nintendo eShop

Verpasse keine News und Artikel: Folge uns
0

Shu

8,49€
Shu
7.3

Grafik

8.5/10

Sound

8.0/10

Gameplay

7.0/10

Umfang

6.0/10

Spielspaß

7.0/10

Pros

  • Grafik
  • Soundtrack
  • Wechselnde Fähigkeiten

Cons

  • Hoher Schwierigkeitsgrad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
newsletter@gametainment.at
https://www.facebook.com/gametainmentat/
Google+
http://www.gametainment.at/review-shu-switch">
https://twitter.com/gametainment_at
YouTube