[Review] Vesta (Switch)

H2x1 NSwitchDS Vesta image1600w 670x350 - [Review] Vesta (Switch)

Entwickler FinalBoss Games hat einen knapp 1GB großen Titel im Nintendo eShop veröffentlicht, der für 14,99€ zu haben ist. Wir haben uns Vesta einmal genauer angeschaut und möchten unsere Erfahrungen mit euch teilen.

Protagonistin Vesta ist acht Jahre alt und findet sich in einer postapokalyptischen Welt wieder. Ihr startet in einem riesigen, von Maschinen bewachten, Komplex, aus dem es herauszukommen gilt. Außerdem möchten wir natürlich herausfinden, was mit der Menschheit geschehen ist. Die Story wird mit und mit in sehr ansprechenden Zwischensequenzen erzählt. Je weiter ihr im Spiel vordringt, desto mehr Puzzleteile werden „zusammengesetzt“. Um diese Story allerdings verstehen zu können, müsst ihr entweder englisch oder spanisch beherrschen, denn eine deutsche Version existiert leider nicht.

2018020120061000 F7C1314999B61493383F5832F49291E5 - [Review] Vesta (Switch)

Gemeinsam mit eurem Gefährten, diesen lernt ihr direkt am Anfang kennen, kämpft und puzzelt ihr euch durch in Summe vier Kapitel. Droid übernimmt den schießenden Part und kann mittels Raketen die Gegner betäuben. Ist dies geschehen, sammelt Vesta deren Energie ein, um den Feind endgültig zu besiegen. Beeilt man sich dabei nicht, kommt der gelähmte Roboter wieder zu sich und beginnt seine Routinen wieder.

Während dieser Spielerwechsel müsst ihr allerdings darauf achten, dass der passive Charakter auch sicher steht. Nur zu oft habe ich angefangen, Kisten zu schieben und Vesta wurde hinterhältig von einem Roboter getötet. Diesen strategischen Anteil habe ich als besonders gut empfunden, obschon er mich auch einige Neustarts gekostet hat, weil ich das Mädchen eben nicht optimal abgestellt hatte.

2018020120060200 F7C1314999B61493383F5832F49291E5 - [Review] Vesta (Switch)

Mit der zuvor erwähnten Energie, die man immer wieder hin und her transferieren muss, lassen sich z.B. Plattformen bewegen oder Türen öffnen. Aus diesem Grund sollte der Spieler auch immer Energie mitnehmen, sofern irgendwo verfügbar. Am Ende jedes Levels benötigt man diese, um das finale Tor durchschreiten zu können.

Die durchaus interessante Geschichte wird, wie bereits erwähnt, mit und mit weitergeführt. Dies geschieht mit Hilfe von Zwischensequenzen. Außerdem wird der Gamer am Ende jedes Kapitels mit Story-Stückchen belohnt.

2018020120070700 F7C1314999B61493383F5832F49291E5 - [Review] Vesta (Switch)

Nicht so schön hat mir die Weiterführung des Plots während der Level gefallen. Der Humor ist schon relativ platt, wenn auch nicht schlecht, und die Dialoge der Charaktere kann man sich eigentlich ganz schenken, könnte man sie nur wegdrücken.

Die Stärke von Vesta bzw. der Story liegt klar in den jeweiligen Sequenzen.

Die einzelnen Level werden zunehmend schwerer und dauern so auch auch deutlich länger, weil man nicht rushen kann. Glücklicherweise wurden Speicherpunkte eingebaut, sodass man nicht wieder von ganz vorne anfangen muss. Deren Wichtigkeit lernt man vor allem in Leveln zu schätzen, in denen sich die Bodenplatten nur genau einmal überqueren lassen. Denn nach einem Fehler könnt ihr dann beim Savepoint weitermachen, statt euch wieder durch einen längeren Teil durchquälen zu müssen, den ihr bereits mühevoll durchgearbeitet hattet.

2018020120104400 F7C1314999B61493383F5832F49291E5 - [Review] Vesta (Switch)

Erprobte Gamer in Sachen Rätsel und Puzzle werden die höheren Kapitel sicherlich flott bewältigen können, aber Neulinge oder jüngere Zocker werden vermutlich etwas länger brauchen.

Nachdem ich Vesta beendet hatte, gab es nicht wirklich etwas zu tun. Da ich sehr sorgfältig zocke, konnte ich bereits beim ersten Beenden sämtliche Sammelobjekte ergattern. Eine andere Motivation, Vesta jetzt erneut zu starten, existiert bisher nicht. Der Wiederspielbarkeit geht in diesem Titel leider gegen 0, da sowohl Level als auch Rätsel bekannt sind und keine Veränderungen bringen.

Grafisch weiß Vesta sehr zu gefallen. Der Comicstil ist gut in Szene gesetzt. Lags oder Abstürze gab es keine.

Der Soundtrack ist in Ordnung, also nicht schlecht. Allerdings hat er keinen Wiedererkennungswert. Da blieb bei mir zumindest nichts hängen, was man nach Beenden des Games vielleicht mal hätte summen wollen.

Wie bereits zu lesen war, ist das Gameplay teils etwas schwerfällig, aber da der Reiz bzw. Fokus von Vesta darin liegt, gemeinsam mit Droid Rätsel zu lösen, ist das nicht allzu schlimm. Bei einigen Passagen allerdings kann es frustrierend sein, sich so langsam zu bewegen und da hilft selbst Vestas Dash nicht. Die Bosskämpfe gestalten sich spannend und teils sogar nervenaufreibend, da ihr diesen, ähnlich wie beim Trash, Energie stehlen müsst, nachdem Droid den Mob gelähmt hat.

2018020120122100 F7C1314999B61493383F5832F49291E5 - [Review] Vesta (Switch)

Fazit
Vesta ist definitiv eine Kaufempfehlung für Comicstil- und Rätselfans, wobei auch eine Portion Action dabei ist. Neulinge dieses Genres werden vermutlich leicht frustriert, wobei mir da die Speicherpunkte gut gefallen haben. Ohne diese hätte ich das Game höchstwahrscheinlich nicht beenden wollen. Man benötigt auch so schon viel Geduld, um Droid und Vesta ans Ziel zu führen. Vier Kapitel hören sich nicht nach gigantischem Umfang an, aber diese müssen erstmal beendet werden. Der erwähnte fehlende Wiederspielwert ist wirklich schade. Da kann man nur hoffen, dass der Entwickler noch Content nachliefert, denn mit Vesta hat dieser einen richtig coolen Titel veröffentlicht.

Download: Nintendo eShop

Dieser Beitrag wurde bereits 621 mal gelesen

Vesta

14,99€
Vesta
7.6

Grafik

9.0 /10

Sound

6.5 /10

Gameplay

7.5 /10

Umfang

7.0 /10

Spielspaß

8.0 /10

Pros

  • Grafik im Comicstil
  • Interessante Story
  • Knifflige Rätsel

Cons

  • Teils schwergängige Bewegungen
  • Sehr spezieller Humor
  • Langweilige Dialoge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen