Predator Helios 500

Acer stellt Gaming-Monster Predator Helios 500 und Helios 300 Special Edition vor

Acer stellt auf seiner Global Press Conference in New York zwei neue Gaming-Notebooks vor: Das besonders leistungsstarke Predator Helios 500 mit Intel® Core™-Prozessoren der achten Generation bis zu Core™ i91 und das Predator Helios 300 in der limitierten White Edition. Beide bieten VR-Ready-Performance, fortschrittliche Kühltechnologie und blitzschnelle Konnektivität.

Predator Helios 500: Gaming-Monster mit 144-Hz-Display
Das Predator Helios 500 wurde für extremes Gaming entwickelt. Es verfügt über Intel®-Prozessoren der achten Generation bis zu Core i9 und eine NVIDIA® GeForce® GTX 1070-Grafikkarte, die beide übertaktet werden können.1 Bis zu zwei 512 GB große, ultraschnelle NVMePCIe-SSDs im RAID-Verbund, Killer DoubleShot Pro-Vernetzung und bis zu 64 GB Arbeitsspeicher sorgen für kurze Ladezeiten und halten die Action am Laufen. Damit ist das Helios 500 das ideale Gaming-Notebook für grafikhungrige AAA-Titel und Live-Streaming.

Das 43,9 cm (17,3 Zoll) große IPS-Display, wahlweise mit 4K-UHD-Auflösung, 60Hz Bildwiederholrate und 100 Prozent RGB Farbraumabdeckung oder Full HD-Auflösung und bis zu 144Hz Bildwiederholrate, zeigt atemberaubende Bilder und bietet ruckelfreies Gameplay.1 Zudem wird NVIDIA® G-SYNC® sowohl auf dem eingebauten Panel als auch auf bis zu drei externen Monitoren unterstützt, die über zwei Thunderbolt™ 3-Ports sowie einen Display- und einen HDMI-2.0-Port bespielt werden können.

Überlegene Kühltechnologie und volle Kontrolle mit PredatorSense
Für die Kühlung sorgen zwei innovative AeroBlade™ 3D-Metalllüfter von Acer und fünf Heatpipes, die kühle Luft zu den Schlüsselkomponenten des Geräts leiten und gleichzeitig heiße Luft abführen. Die Lüftergeschwindigkeit kann über die PredatorSense-App gesteuert und angepasst werden.

Über die App können neben den Lüftern auch die Vitalfunktionen des Notebooks von einer zentralen Schnittstelle aus gesteuert und überwacht werden, einschließlich Übertaktung, Beleuchtung oder Hotkeys.

Eine beleuchtete RGB-Tastatur bietet vier Lichtzonen mit Unterstützung für bis zu 16,8 Millionen Farben. Die Anti-Ghosting-Technologie ermöglicht eine exakte Kontrolle für die Ausführung komplexer Befehle und Tastenkombinationen, die über fünf programmierbare Tasten eingestellt werden können.

 

Zusammenfassung:

• Predator Helios 500: Übertaktbare Intel® Core™ i9-Prozessoren der achten Generation und NVIDIA® GeForce® GTX 1070-Grafikkarte1

• Innovative Kühltechnologie mit zwei AeroBlade 3D Lüftern hält das Helios auch bei Marathon-Spielsessions schön kühl

• Das Predator Helios 300 Special Edition besticht durch ein markantes weißes Gehäuse mit Goldverzierung

• Das 39,6 cm (15,6 Zoll) große Full HD-IPS-Display brilliert mit verbesserter Bildwiederholrate von 144Hz

 

Seine Predator Helios 300-Serie erweitert Acer um eine neue Limited Edition. Mit seinem ganz in Weiß gehaltenen Gehäuse mit goldenen Zierleisten ist es selbst unter den Gaming-Notebooks ein besonderer Eyecatcher.

Das 39,6 cm (15,6 Zoll) große Full HD-IPS-Display der Predator Helios 300 Special Edition (PH315-51) ermöglicht mit der verbesserten Bildwiederholrate von 144Hz extrem flüssiges Gameplay. Die schnelle Bildwiederholrate verkürzt das Frame-Rendering und verringert Eingabeverzögerungen, um Spielern ein exzellentes Spielerlebnis zu bieten. Befeuert wird das Helios 300 von einem Intel® Core™ i7-Prozessor der achten Generation, einer übertaktbaren NVIDIA® GTX 1060-Grafikkarte, einer PCIe Gen 3 NVMe-SSD mit bis zu 512 GB und einer Festplatte mit bis zu 2 TB Speicherplatz.1

Darüber hinaus bietet Gigabit-Ethernet schnelle kabelgebundene Verbindungen, während die neueste Intel® Wireless-AC 9560 802.11ac Gigabit-WLAN-Technologie einen Datendurchsatz von bis zu 1,73 Gbit bei Verwendung von 160-MHz-Kanälen (Dual-Band 2,4 GHz und 5 GHz) ermöglicht.2

Preise und Verfügbarkeit
Die Acer Predator Helios 500-Gaming-Notebooks sind voraussichtlich ab Mitte Juni zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.899 Euro erhältlich.

Das Predator Helios 300 in der limitierten White Edition wird voraussichtlich ab September zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis ab 1.599 Euro erhältlich sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.