SW Lilly 1 - Anime-Action-MMO SoulWorker entfesselt den Wahnsinn von Lilly Bloommerchen

Anime-Action-MMO SoulWorker entfesselt den Wahnsinn von Lilly Bloommerchen

Das äußerst populäre Free-to-play Anime-Action-MMO SoulWorker erhält ein weiteres Update. Das gaben Gameforge und das südkoreanische Entwicklerstudio Lion Games bekannt. Das Update umfasst unter anderem weitere Fähigkeiten für den Charakter Lilly Bloommerchen.

Es ist eine verrückte Welt da draußen, an der sie ihren irren Spaß haben wird… Nachdem sie Zeugin wurde, wie ihr Bruder dem Maul eines Monsters der Großen Leere zum Opfer fiel, war Lilly Bloommerchen nicht mehr dieselbe. Als ihre Seele wiedererwachte, verwandelte sie sich in eine SoulWorker-Kriegerin. Mit der mächtigen Sturmsichel bewaffnet (und einigen Schrauben locker) ist Lilly nun jederzeit einsatzbereit und nicht zu unterschätzen. Sie lacht der Gefahr mitten ins Gesicht – so sehr, dass es unheimlich ist. Mit dem Update wird sie jetzt noch viel unheimlicher.

Das kostenlose Update ist ab sofort via Steam und auf dem Gameforge-Portal verfügbar. Es bringt unter anderem sechs neue Fertigkeiten in Lillys Repertoire der Zerstörung. Außerdem gibt es eine neue Zweitwaffe und ein elegantes, wenn auch trügerisches, neues Outfit.

Als eines von mehreren geplanten Content-Upgrades bietet das Update den Spielern neue Möglichkeiten, ihre Charaktere weiterzuentwickeln. Lillys Weiterentwicklung ist das zweite in Folge. In kommenden Updates werden die übrigen vier (von insgesamt sechs) Charakteren ebenfalls eine Klassenerweiterung erhalten. Das erlaubt es den Spielern, der Haupt-Quest weiter zu folgen und sich noch mächtigeren Gegnern zu stellen. Daneben gibt es neue Inhalte für Hardcore-Spieler, die auf der Suche nach höheren Risiken und besseren Belohnungen sind. Für neue Spieler wiederum gibt es keine bessere Zeit, selbst ein SoulWorker zu werden und sich in den Rängen hochzukämpfen, um die Welt zu retten.

Hier könnt ihr euch den Trailer zu Lillys Weiterentwicklung anschauen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.