CoD Black Ops

Call of Duty 2020 – Jetzt doch Black Ops 5 von Treyarch?

Eigentlich soll der Ableger der Serie Call of Duty, welcher für 2020 eingeplant ist, ursprünglich von Sledgehammer in Zusammenarbeit mit Raven entwickelt werden. Nun berichtet ein Insiders das diese Pläne angeblich verworfen wurden. Der Insider gibt an dass Activision die Leitung des Projekts an Treyarch übergeben hat, die nun Black Ops 5 entwickeln werden.

Es gibt wieder eine Singleplayer-Kampagne in Black Ops

Gerüchteweise gab es Spannungen zwischen Sledgehammer und Raven, durch die sich Activision zum eingreifen veranlasst sah. Treyarch soll wohl mit einer sehr interessanten Idee zu Black Ops 5 vorstellig geworden sein, wodurch in der Folge beide Projekte kurzerhand zusammengelegt und umgeplant wurden. Sledgehammer und Raven arbeiten allerdings unter der Leitung von Treyarch weiter mit am übernächsten Ableger von Call of Duty. So soll es wohl eine Single-Player-Kampagne geben die angeblich zur Zeit des Kalten Kriegs in Vietnam angesiedelt ist. Offenbar sollte das ursprüngliche Call of Duty 2020 ein reiner Single-Player-Shooter werden. Nun gibt es halt eine Kampagne und ein Multiplayer-Modus kommt zusätzlich hinzu. Da dieser wohl der geplante Titel für 2021 werden sollte, bleibt abzuwarten wie sich dies nun auf die zukünftigen Pläne auswirkt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.