Acer Helios 500

Computex 2018: Acer stellt Helios 500 und Nitro 50 mit AMD Ryzen Chips vor

Auf der Computex 2018 präsentiert Acer das neue Helios 500 Gaming-Biest mit AMD-Power. Zu den Ausstattungsvarianten mit Intel und NVIDIA Chips gesellt sich nun auch eine Variante mit AMD Ryzen™ 7 2700-Prozessor der zweiten Generation sowie AMD Radeon™ RX Vega56-Grafikkarte. Zudem können auch die erst kürzlich auf der next@acer-Pressekonferenz in New York vorgestellten Produkte vom 5. bis 10. Juni in der Nangangang Exhibition Hall in Taipeh live erlebt und ausprobiert werden. Erstmals lädt Acer auch abseits der Messe in öffentlich zugänglichen Gaming-Areas in der Innenstadt von Taipeh zum Zocken ein – und bietet Mutigen sogar die Möglichkeit, sich im Wettkampf mit Profi-Gamern zu messen.

Erst kürzlich sorgte die neue Nitro 50-Serie mit neuesten AMD-Prozessoren und Grafikkarten sowie das neue Performance-Gaming-Notebook Predator Helios 500 auf der next@acer-Pressekonferenz in New York für Furore. Nun setzt Acer noch einen drauf und präsentiert auch das Helios 500 mit neuesten Prozessoren und Grafikeinheiten aus dem Hause AMD, und setzt so erneut den Maßstab im High-End-Gaming-Segment.

Acer Predator Helios 500

Predator Helios 500 mit AMD – ein mobiles Gaming-Biest
Das Predator Helios 500 wurde für grafikintensive AAA-Titel und Live-Streaming entwickelt. Ein AMD Ryzen™ 7 2700-Prozessor der zweiten Generation mit 8 Kernen und 16 Threads sowie eine AMD Radeon™ RX Vega56-Grafikkarte mit 8 GB HBM2 (High Bandwidth Memory der zweiten Generation) sorgen dafür, dass das Helios 500 diesem Anspruch in jeder Situation kompromisslos gerecht wird.1 Das 43,9 cm (17,3 Zoll) große Full HD-IPS-Display mit 144 Hz und Radeon™ FreeSync-Technologie sorgt für eine eindrucksvoll lebendige Grafik und einwandfreies, stets ruckelfreies Gameplay.1

Für die Kühlung sorgen gleich zwei patentierte AeroBlade™ 3D-Metalllüfter von Acer und fünf Heatpipes, die kühle Luft zu den Schlüsselkomponenten des Geräts leiten und gleichzeitig heiße Luft abführen. Die Lüftergeschwindigkeit kann über die PredatorSense-App gesteuert und angepasst werden. Über die App können neben den Lüftern auch die Vitalfunktionen des Notebooks einschließlich Übertaktung, Beleuchtung oder Hotkeys von einer zentralen Schnittstelle aus gesteuert und überwacht werden. Zwei Lautsprecher, ein Subwoofer sowie Acer TrueHarmony™- und Waves MaxxAudio®-Technologie ermöglichen erstaunlich satten Sound und hyperrealistisches 3D-Audio, welches sich dank der Technologie Waves Nx® sogar an die Kopfbewegungen anpasst.

Nitro 50: Volle Power für ambitioniertes Casual Gaming
Erst kürzlich hat Acer zudem die Nitro 50-Desktop-Serie als Neuzugang im Desktop-Portfolio angeküdigt, die für hervorragende Leistung im Gaming-Einstieg entwickelt wurde. Auch diese Serie kann mit bis zu AMD Ryzen™ 7 2700X-Prozessoren der zweiten Generation mit 8 Kernen und 16 Threads sowie Grafikoptionen von AMD Radeon RX 580- oder bis zu NVIDIA GeForce GTX 1060-Grafikkarten1 ausgerüstet werden. Das markante Gehäuse mit geheimnisvoller dunkelroter Front-LED-Beleuchtung verleiht dem Housing ein aggressiv-ambitioniertes Äußeres.

Die neuen Desktops liefern starke 4K-Auflösung und mit bis zu 2 TB großen HDDs und mit 512 GB großen SSDs reichlich Speicherplatz.1 Darüber hinaus optimieren Nitro 50-Desktop-PCs die Netzwerkgeschwindigkeit für Gaming, Browsing und Streaming über Realtek Dragon LAN.

Preise und Verfügbarkeit
Das Acer Predator Helios 500-Gaming-Notebook mit AMD Prozessor und Grafik ist voraussichtlich ab August zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis ab 1.999 Euro erhältlich.

Die Acer Nitro 50-Serie ist voraussichtlich ab Juli zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 799 Euro erhältlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.