Conqueror's Blade

Conqueror’s Blade – Neuer Gameplay Trailer veröffentlicht

 Booming Games- und My.com  bereiten sich auf die erste vollständige Closed Beta mit dedizierten Servern in den nordamerikanischen und europäischen Regionen vor und veröffentlichen aus diesem Anlass einen brandneuen Gameplay-Trailer für das Mittelalter-MMO – Conqueror’s BladeSpieler schlüpfen in die Rolle eines militärischen Anführers sowohl auf als auch außerhalb des Schlachtfeldes und versuchen, die richtigen taktischen und diplomatischen Entscheidungen zu treffen, um über eine riesige, ressourcenreiche und offene Welt zu herrschen. Intelligente Entscheidungen bringen jedoch noch keine Mauern zum Einsturz, wie der „Siegecraft – Gameplay Trailer“ zeigt. Nur wer die Stärke der verschiedenen Regimenter, der Belagerungswaffen und der rohen Gewalt richtig einzuordnen vermag, wird erfolgreich sein.

„Wir haben unsere Belastungstests erfolgreich abgeschlossen – Tausende Spieler haben uns dabei geholfen unseren Netcode und die Serverstruktur zu optimieren. Die Spieler haben sich stundenlang virtuelle Gefechte geliefert, kreative Taktiken im Belagerungskrieg gefunden und letztendlich einen großen Appetit nach mehr gezeigt “, so Peter Lagun, Produzent von Conquerorer’s Blade. „Wir sind dankbar für diese Leidenschaft und freuen uns darauf, nun auch die Tore zur offenen Spielwelt zu öffnen, um schließlich die wirtschaftlichen und territorialen Merkmale zu testen.“

Hauptmerkmale von Conqueror’s Blade:

Riesige Schlachten und Belagerungen

Von Heerscharen, die sich hinter Rammböcken über Zugbrücken kämpfen, zu gigantischen Katapulten, die brennende Geschosse auf angreifende Truppen schleudern – Conqueror’s Blade bietet bisher ungesehene Schlachtlandschaften und ein enormes visuelles, mittelalterliches Kampferlebnis. Mit mehr als 1000 Einheiten, die gleichzeitig den Feind angreifen, stellen sich 30 Kommandeure und ihre handverlesenen, kampferprobten Truppen dem Kampf. Die Spieler übernehmen in der Rolle des Kommandanten die Vorhut und zwar persönlich, indem sie bspw. Rammböcke beschützen, während sie mit todbringenden Pfeilen beschossen werden. Gleichzeitig wird alles darangesetzt, die Schwachstellen eines zahlenmäßig oft überlegenen Feindes zu finden um die neuralgischen Punkte zu erobern und zu halten, die über Sieg und Niederlage entscheiden.

Zusammenprall mittelalterlicher Kulturen

Conqueror’s Blade stellt militärische Konfrontationen zwischen mittelalterlichen Streitkräften dar, die in der Realität tatsächlich nie ihre Schwerter gekreuzt haben. Die Spieler haben die Wahl aus zehn Kommandanten, jeder mit seinem eigenen Kampfstil und Waffen. Kann ein japanischer Nodachi einem Zusammenstoß mit einer Schweizer Hellebarde standhalten und wird die Lanze eines Hospitaliers schnell genug sein um den Schuss eines mongolischen Bogenschützen zu verhindern?  Antworten auf diese jahrhundertealten Fragen können jetzt auf dem Schlachtfeld geklärt werden.

Eroberung einer offenen Welt

Das Kriegsgeschehen um Conqueror’s Blade spielt in einer offenen Welt, die in Regionen mit einzigartigen Landschaften, Ressourcen und Kulturen eingeteilt ist. Spieler erforschen den fiktiven, mysteriösen herzförmigen Kontinent, soweit ihre Armeen sie voranbringen – Kämpfe um die Ressourcen sind dabei unvermeidlich. Eine wichtige Aufgabe für Spielergilden liegt daher darin, die Kommandeure zu organisieren um gemeinsam Region um Region zu erobern, während die Infrastruktur aufgebaut wird um die Armeen aufrüsten und die Kriegsbeute schützen.

Handels- und Wirtschaftssystem

Auch die größten Königreiche gehen ohne gesunden Handel zugrunde, also richten Sie Ihre Wirtschaft mit einem Blick auf die Märkte und diplomatische Optionen aus. Dies macht den Unterschied zwischen einem Haus und einem Imperium aus! Tauscht Münzen und Gegenstände im Auktionshaus, kauft Grundausstattung von Händlern oder sucht euer Glück auf dem Schwarzmarkt, um seltene Materialien im Gegenzug für Silber oder Gold zu verkaufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.