Dead Space Fortsetzung

Dead Space 4 – Erfinder des kultigen Sci-Fi-Horrors wünscht sich einen vierten Teil

Derzeit gibt es keine offiziellen Pläne die Dead Space-Serie fortzuführen. Es ist schon eine Schande, konnte doch Dead Space im November 2008 die Spieler begeistern und galt zudem als recht innovativ. Es ist also bereits über 10 Jahre das wir uns durch eine dunkle Raumstation bewegten und dabei fiesen Aliens die Gliedmaßen abtrennten. Das Spiel erhielt durchweg gute Kritiken und der Nachfolger Dead Space 2, der uns im Frühjahr 2011 wieder das Fürchten lehrte, konnte da sogar noch eine kleine Schippe drauflegen. Damit hatte Dead Space dann einen festen Platz in der Gaming-Welt und ein neues Franchise war geboren. Es folgten Bücher, Comics und Animationsfilme. Sogar ein Kinofilm gilt immer noch als wahrscheinlich.

Warum die Serie dann letztendlich komplett auf Eis gelegt wurde, kann nur vermutet werden. Der im Frühjahr 2013 erschienen dritte und damit letzte Teil Dead Space 3 konnte nicht mehr ganz so begeistern. Der Titel bekam zwar trotzdem noch ganz akzeptable Wertungen, lag aber doch recht klar hinter den Vorgänger zurück. Ob es jetzt an der Story lag oder dem Spielablauf, oder ob sich das Konzept etwas abgenutzt hatte, bleibt die große Frage. Immerhin bauten alle Teile aufeinander auf und vielleicht haben die Fans am Ende einfach eine große Enthüllung, ein phänomenales Finale erwartet. Es könnte also einfach an falschen Erwartungen und zu hohen Ansprüchen gelegen haben.

Erfinder und ehemaliger Manager von Visceral Games Glen Schofield (dann Sledgehammer Games) hat auf jeden Fall großes Interesse daran eine Fortsetzung zu machen und hätte dazu sogar schon eine Idee. In einem Interview mit GameInformer hat er sich dazu geäußert. Er würde ein Spiel machen das direkt an den ersten Teil anschließt und die beiden Nachfolger außer Acht lässt. Diese würde er zwar nicht vollständig ignorieren oder verbannen, aber den Fokus etwas anders legen. Das liegt eventuell auch daran, das er beim zweiten Teil nicht mehr so stark involviert war und beim dritten letztendlich gar nicht. Er scheint also eine etwas andere Vision für die Serie gehabt zu haben. Auch gibt er zu bedenken das sich durch die Veränderungen der letzten 10 Jahre, eine neues Dead Space anders präsentieren und spielen würde als es noch 2008 der Fall war.

Das Interview mit Glen Schofield bei GameInformer:

Warum die Serie noch nicht wiederauferstanden ist, aus ihrem Kälteschlaf liegt also mit Sicherheit auch am fehlenden Konzept und der Tatsache das EA sich mittlerweile ja besonder stark dem Bereich Multiplayer verschrieben hat. Dead Space 3 hatte ja bereits einen Koop-Modus und dieser kam sogar recht gut an, aber ob man daraus eine gute Basis für einen vollwertigen Multiplayer-Titel hinbekommt ist ja dann doch etwas zu ungewiss derzeit.

Ich persönlich könnte mir durchaus einen Dead Space-Titel im Stile eines The Divison vorstellen. Das käme bestimmt sehr gut rüber und hätte Platz für viele tolle Ideen. Noch mehr würde ich mich aber natürlich über ein waschechtes und bombastisches Singleplayer-Erlebnis freuen und wage es weiterhin zu hoffen. Bis dahin würden mich auch Remastered-Version der ersten drei Teile sehr glücklich machen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.