Irony Curtain: From Matryoshka with Love

Irony Curtain: From Matryoshka with Love – Neuer Trailer zeigt das Gameplay

Nachdem die frohe Kunde erstmals im Juli 2018 unter dem geliebten Volke verbreitet wurde, ist Artifex Mundi stolz darauf, nun einen weiteren Trailer für ihr in naher Zukunft erhältliches Point-and-Click-Adventure Irony Curtain: From Matryoshka with Love, einer kommunistischen Komödie zu Zeiten des Kalten Krieges, präsentieren zu können.

Die Veröffentlichung des Spiels ist für das zweiten Quartal 2019 geplant und wird auf PS4, XBox One, PC und der Nintendo Switch erscheinen.

Hier gibt es den Trailer:

In diesem Spiel, dessen Handlung in einem bizarren osteuropäischen Land spielt, das vom tyrannischen GELIEBTEN Obersten Führer regiert wird, erleben die Spieler eine aufregende und oft maßlos überspitzte Spionagegeschichte mit epischen Karikaturen kommunistischer und kapitalistischer Charaktere. Schlüpfe in die Rolle von Evan, einem vertrottelten Journalisten und Spion wider Willen, löse Rätsel, triff auf die exzentrischen Bürger dieser großartigen Nation und finde heraus, was sich tatsächlich hinter der Eisernen Gardine abspielt.

Key Features von Irony Curtain: From Matryoshka with Love:

  • Originelles Setting: eine fiktive Ära des Kalten Krieges
    • Eine alternative Realität, in der die Menschen von Matryoshka alles versuchen, um das Leben in ihrem seltsamen, unlogischen Land zu meistern.
  • Inspiriert von klassischen Adventure-Spielen
    • Nur besser. Keine Mondlogik, keine Pixel-Jagd, kein Unsinn. Einzig pure Point-and-Click-Freude.
  • Spionageintrigen
    • Schläferagenten, gestohlene Geheimnisse und Pläne, die Welt zu erobern, gewürzt mit einer gehörigen Portion Humor.
  • Skurrile Charaktere
    • Triff auf den geheimnisvollen Obersten Führer von Matryoshka, den planlosen Evan, die tapfere Agentin Anna und den berüchtigten Propagandaminister …
  • Mach’s auf deine Art
    • Einige Puzzle sind nicht-linear und können auf zwei oder mehr Arten gelöst werden.
  • 21 handgemalte Handlungsorte
    • Die um einiges besser aussehen als ihre reellen Vorbilder.
  • Ein Soundtrack, so großartig wie Matryoshka
    • – Verfasst von Komponist Arkadiusz Reikowski (bekannt für seine Arbeit an Layers of Fear, Observer, Kholat und My Brother Rabbit)
  • Vollständig auf Englisch vertont
    • mit deutschen und polnischen Untertiteln.
  • 1.951 gut versteckte Easter Eggs
    • Von denen einige mit politischer Gefangenschaft bestraft werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.