LevlUp Gaming Drink

[Test] LevlUp Gaming Drink

Energydrinks existieren wie Sand am Meer. Mittlerweile gehen viele Hersteller auch den Marketing-Weg für Gamer, um ihre Drinks zu pushen. Einige schmecken gut, andere haben den besseren Effekt und wieder andere haben vergleichsweise grottige Inhaltsstoffe oder machen eigentlich nichts. Auf der Suche nach einem Produkt, das gut schmeckt und einen entsprechenden Effekt bietet, sind wir auf das deutsche Unternehmen LevelUp aufmerksam geworden. Mit freundlicher Unterstützung des Herstellers durften wir einen Langzeittest durchführen und möchten euch unsere Erfahrungen mitteilen.Grundsätzlich wirbt LevlUp mit den Keywords: „Performance optimiert, Speziell für Gamer, Made in Germany & Unterstützt den Fokus!“ Schauen wir uns das mal genauer an.

Inhaltsstoffe in Ordnung

Bei einem Produkt „Made in Germany“ kann man in jedem Fall davon ausgehen, dass die Inhaltsstoffe absolut in Ordnung sind. Schaut man sich die Daten bei LevlUp an, sind diese auf dem Papier auch gar nicht so schlecht. Vor allem der niedrige Zuckergehalt macht den Gamer sicherlich neugierig. Natürlich sind noch Ersatzstoffe vorhanden, aber zumindest kein Aspartam.

Der Koffein-Gehalt ist beim LevlUp gar nicht mal so hoch. Ein gewöhnlicher Espresso hat etwa das doppelte an Koffein und ein Kaffee mit 220mg pro 400ml fast soviel wie der Gaming Drink. Interessant wird es dann bei der LevelUp Performance Blend, die dann wohl das nötige Ergebnis bringen soll. Diese Mischung aus diversen Ingredienzen ist leider in seiner Verteilung in Gramm nicht genauer aufgeschlüsselt.

Anschaffungskosten zu hoch???

Der Preis für eine Dose LevlUp erscheint auf den ersten Blick relativ hoch, da man sich in er Regel nicht gleich eine ganze Palette seines Energydrinks auf Lager legt, sondern immer mal wieder ein paar Alu-Dosen anschafft. Schauen wir aber genauer hin, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sogar sehr gut. Bei 0,99€ pro Portion liegen wir, je nach persönlichem Geschmack, da der Gaming Booster mit 400-500ml tatsächlich am besten schmeckt, bei gut 2€ pro Liter. Schnappt man sich das Pulver im Angebot, dann wird es natürlich noch günstiger.

Normalerweise reiten wir nicht gerne auf Preisen rum, aber besonders im Stream wurden wir oft danach gefragt, wer denn soviel Geld auf einen Schwung für Energydrinks ausgibt und da haben wir mehrfach vorgerechnet, dass LevlUp im Verhältnis zu gängigen Supermarkt-Marken sogar günstiger(Angebote oder Aktionen mal ausgelassen) oder mindestens auf gleichem Niveau ist. Dafür ist man aber bei der Lagerung deutlich flexibler, hat keinen Pfand rumliegen und verzichtet auf den Kauf von Aluminiumdosen. Wer keinen Shaker besitzt, ordert einfach eine hochwertige Blender Bottle zum fairen Preis dazu.

LevlUp Gaming Drink

Rein damit

Auf 400-500ml Wasser kommt eine Portion oder ein Löffel des Pulvers. Das wird dann gut gemixt oder geschüttelt und schon ist der Gaming Booster einsatzbereit. Kühl schmeckt er unserer Meinung nach am besten. Die Zubereitung kann sowohl mit oder ohne Blubber im Wasser geschehen. Beide Varianten haben ihre Vorzüge. Nimmt man Mineralwasser mit Kohlensäure, sollte das Pulver zunächst mit ein wenig Wasser ohne Bläschen gemixt werden, damit der Shaker dann beim Auffüllen nicht mehr stark geschüttelt werden muss und euch um die Ohren fliegt.

Für unseren Test haben wir SamplePacks mit unterschiedlichen Sorten sowie einmal die Sorte Digital Camo erhalten. Geschmacklich hat uns das Produkt komplett überzeugt. Natürlich sind die Vorlieben da unterschiedlich, aber es gab in unserem Testzeitraum keine Sorte, die überhaupt nicht geschmeckt hat, was bei der Konkurrenz durchaus der Fall gewesen ist. Ganz besonders hat es uns Digital Camo angetan, der nach White Berries schmeckt. Der Geschmack der Beeren kommt sehr gut durch.

Die Wirkung hat bei uns recht flott eingesetzt. Man spürt tatsächlich einen leicht verbesserten Fokus und erhält einen kleinen Kick, um die Gaming-Session voll konzentriert beenden zu können. Hier verspricht LevlUp nicht zu viel. Die spezielle LevlUp Performance Blend bringt also wirklich was. Gepaart mit dem tollen Geschmack sind wir mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Selbst für Trainingeinheiten im Gym hat uns der Drink unterstützt. Auch wenn es sich nicht um einen klassischen Pre-Workout-Booster handelt, profitierten wir vom merklich verbesserten Fokus.

LevlUp Gaming Drink

Fazit

LevlUp punktet nicht nur mit einem fairen Preis, sondern liefert dazu ein leckeres Produkt in unterschiedlichen Sorten. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Die Inhaltsstoffe passen für uns ganz gut in den Alltag, da vor allem kein Aspartam zum Einsatz kommt. Selbst beim Preis muss sich Der Hersteller nicht verstecken und ist mehr als konkurrenzfähig. Außerdem hält der Drink, was er verspricht.

Wir haben unseren Gaming-Energy-Drink gefunden und werden vorerst bei LevlUp bleiben. Der LevlUp Gaming Booster ist definitiv empfehlenswert!

Wertungsbox-Empfehlenswert

2 Kommentare

  1. Er kostet in der Herstellung 6,68€ sehr gutes Preis-Leistungs Verhältnis.
    Würde nach der Ansage von Zec+ den Artikel lieber löschen!

    1. Vielen Dank für diesen wunderbaren Kommentar, der nur so vor Quellen strotzt. Verrückt, dass eine Firma Gewinn machen möchte. Und eine „Ansage“ des genannten Herstellers hat nichts mit diesem Test zu tun.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.