[Test] Sony Pulse Wireless (Elite-Edition)

Sony Pulse Wireless

Mit dem “Pulse Wireless Headset – Elite Edition” erscheint ein neues Headset, optimiert für die Playstation 3. Das Headset ist aber auch an vielen anderen Geräten nutzbar. Es handelt sich hierbei um ein 7.1 – Virtual Surround Headset. Mit der integrierten BassImpact – Technologie, sowie voreinstellbaren Klangbereichen, biete das Gerät dem Nutzer einige Anpassungsmöglichkeiten. Das Micro ist direkt in das Headset integriert und somit „unsichtbar“. Das Gerät basiert auf Bluetooth-Technologie.

 

Sony Pulse

Ausstattung

Das SONY Pulse Wireless Headset kommt in einem ziemlich schicken Design daher. Mit Klavierlack und Metallapplikationen, (leider nur) passend zum ersten Playstation 3 – Design. Rund um die beiden Ohrmuscheln sind die Tasten, Schalter und Schieberegler für die diversen Funktionen angeordnet und diese sind allesamt gut zu erreichen, sogar ohne das Headset absetzen zu müssen. Natürlich ist hier ein wenig Eingewöhnungszeit nötig, da sich die Bedienelemente außerhalb des Sichtfeldes befinden, aber das geht recht schnell. Es gibt einen Regler für die allgemeine Grundlautstärke und einen für die Balance zwischen Soundeffekten und Stimmwiedergabe, der eine stufenlose Justierung ermöglicht. Über einen extra Regler kann man die BassImpact – Funktion einschalten und ebenfalls deren Intensität stufenlos regeln. Weiterhin vorhanden sind, ein Ein/Aus – Schalter, eine Taste zur Stummschaltung des Mikrofons (Mic – Mute), eine Taste zur Aktivierung des Virtual Surround – Modus und eine Taste für die verschiedene Presets (Music / Movie / Games / Shooter / Racing). Das betätigen der Preset-Taste wird mit einer akustischen Meldung begleitet, sehr schön. Zu guter Letzt finden wir noch eine kleine USB-Buchse über die der Akku aufgeladen wird. Ein passendes Kabel fehlt leider im Lieferumfang, ist aber identisch mit dem Kabel das zur Aufladung der Controller genutzt wird.

 

Sony Pulse

Anschluss

Um das Headset mit der Playstation 3 – Konsole zu verbinden liegt ein USB-Dongle bei. Dieser wird einfach in eine freie USB – Buchse gesteckt und nach einigen wenigen Augenblicken ist die Verbindung aufgebaut. Nach dem Einschalten des Headsets ist dieses ab sofort nach wenigen Sekunden betriebsbereit. Das Headset lässt sich auch mit jedem anderen Gerät verwenden, egal ob Fernseher, Blu-ray-Player oder sogar anderen Spielekonsolen. Vorausgesetzt das Gerät verfügt über eine USB – Buchse und einen 3,5er – Klinkenausgang (ein typischer Kopfhöhreranschluß). Es wird dann einfach das beiliegende (etwa 3m lange) Verbindungskabel in den Klinkenausgang gesteckt und das andere Ende kommt in das am USB – Dongle befindlichen Gegenstücks.

 

Sony Pulse

Praxis

In „Battlefield 3“ darf sich das SONY Pulse Wireless Headset mit einer kinoreifen Soundkulisse auseinandersetzen und zeigt direkt seine Klasse. Kristallklarer Sound, tolle Surroundeffekte und ein wuchtiger Bass. Im Multiplayer-Part lässt sich positiv feststellen dass durch die gute Differenzierung der Geräuschkulisse durchaus eine Gegnerortung möglich ist. Zum Vergleich wurde ebenso „Medal of Honor: Warfighter“ herangezogen und dort konnte die Leistung auch absolut überzeugen. In Uncharted 3 und Mass Effect 3 konnte sich das SONY Pulse Wireless Headset dann erneut beweisen. Beide Spiele verfügen über tolle Soundtracks, längere Dialogszenen und bombastische Actionsequenzen. Auch hier gibt es nichts zu beanstanden, allerdings ist zwischendurch durchaus ratsam die vorhandenen Regler für Balance und Bass gezielt einzusetzen. Besonders die  BassImpact – Technologie ist schnell etwas zu viel des Guten. Es mag zwar durchaus toll klingen wenn man das Gefühl hat das die Granaten im eigenen Wohnzimmer detonieren, doch hat man phasenweise auch das Gefühl das einem das Headset um die Ohren fliegt. Bei höheren Einstellungen neigt das Headset dann zu unschönen Vibrationen, die das Soundfeeling etwas negativ beeinflussen. Das SONY Pulse Wireless Headset ist nicht nur sehr wertig verarbeitet, sondern war im Test auch sehr angenehm zu tragen. Mit einer kompletten Akkuladung hält das Headset etwa 6 Stunden durch (Ladezeit knapp 3 Stunden). Ob die diversen Einstellungen einen Einfluss auf die Akkuleistung haben ging aus dem Testbetrieb nicht eindeutig hervor.

 

Sony Pulse

Fazit

Mit dem Pulse Wireless Headset hat SONY ein wirklich gutes Headset für alle Playstation 3 – Spieler geliefert, die gerne Ihr Spielerlebnis aufwerten wollen. Zudem kann man das Headset auch als gelungenen Allrounder bezeichnen, denn auch für das Filme schauen ist das Headset absolut geeignet.  Das bei einem Straßenpreis von ca. 150€ kein Ladekabel beiliegt, ist einer der wenigen negativen Kritikpunkte. Für das problemlose Einrichten, die einfache Bedienung, die schicke Optik und den überzeugenden Sound ist das SONY Pulse Wireless Headset in dieser Preisklasse zu Recht angesiedelt.

 

Gaming Headsets (kabellos) bis 200€

Testurteil „sehr gut“

Dieser Beitrag wurde bereits 78 mal gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: