Steel Series Arctis 3 Console Edition

[Test] SteelSeries Arctis 3 Console Edition

Jeder Gamer kann von einem guten Headset profitieren, sei es, ob er während eines Raids in Kontakt mit seinen Teamkollegen bleibt, oder seinen Mitbewohner von dem Lärm des Spieles abschottet. SteelSeries hat 2019 seine Arctis Serie erneuert und wir durften das Arctis 3 in der Console Edition für euch testen. Wie dieses bei uns angekommen ist, klären wir im Test.

Steel Series Arctis 3 Console Edition

Design

Optisch ist das Arctis 3 ein echter Hingucker. Steel Series wollte mit ihrem einfachen aber doch eleganten Design ein Gaming-Headset produzieren, dass ihr ohne Probleme auch für unterwegs verwenden könnt. Bei der neuen Version des Headsets wurden dickere Ohrpolster verwendet. Diese sind sehr komfortabel und eignen sich bestens für längere Spielzeiten, da Steel Series, sportlich inspirierte AirWeave-Ohrpolster verwenden, die deine Ohren kühl und trocken halten. Ein weiterer Pluspunkt ist das elastische Kopfband, dass den Tragekomfort des Headsets nochmal erhöht. Falls ihr wirklich einmal zu schwitzen beginnt, könnt ihr das Kopfband ganz einfach abnehmen und waschen. Super finden wir außerdem, dass das Mikrofon ganz einfach in das Headset eingeschoben werden kann, wodurch unterwegs noch weniger auffällt, dass man eigentlich ein Gaming-Headset trägt.

Alles in Allem wirkt das Headset sehr wertig und ist angenehm zu tragen. Für den Preis von ca. € 70,- kann man hier nicht meckern.

Steel Series Arctis 3 Console Edition

 

Features

  • Geräuschunterdrückendes ClearCast-Mikrofon für klaren, natürlich klingenden Sprachchat auf allen Plattformen
  • Die von Arctis bekannte Klanglandschaft mit ihrem Fokus auf Klängen mit weitreichenden Konsequenzen gibt dir einen Sound-Vorteil.
  • Spiele den ganzen Tag mit den AirWeave-Hörmuscheln, die Sportmaterialien für Athleten nachempfunden sind und deine Ohren kühl und trocken halten
  • Das Headset begleitet dich mit überragendem Klang, Komfort und Style auf alle Gaming-Plattformen wie PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und Mobilgeräte.

Weiters ist zu erwähnen, dass bei der Console Edition kein doppeltes 3,5 mm Verlängerungskabel dabei ist, welches für die meisten PCs gebraucht wird. Außerdem ist das Kabel für alle PC-Spieler meiner Meinung nach zu kurz. Ich würde das Headset deswegen rein für PlayStation, Xbox, Nintendo Switch oder Mobile-Gamer empfehlen.

Steel Series Arctis 3 Console Edition

Performance

Das Mikrofon bietet zwar einen satten, klaren Sound, professionelle Streamer benötigen aber vielleicht noch etwas mehr Power. Nichts desto trotz, kann das Mikro im alltäglichen Gebrauch bei jedem getesteten Muliplayer-Spiel überzeugen.

Die Klangqualität des Headsets ist für den Preis von ca. € 70,- in Ordnung, jedoch bleibt hier auf jeden Fall noch Luft nach oben. Der Sound klingt ab und zu etwas künstlich und blechern. Wer eindrucksvolle Bässe im Klang sucht, wird leider enttäuscht werden, denn das Headset ist rein auf das Gaming ausgerichtet, Musikliebhar werden hier nicht auf ihre Kosten kommen. Für den Preis hätte ich mir auf jeden Fall mehr erwartet.

Steel Series Arctis 3 Console Edition

Fazit

Das SteelSeries Arctis 3 Console Edition ist ein gutes Headset. Die Soundleistung lässt aber leider etwas zu wünschen übrig. Gerade hier hätte ich mir auf jeden Fall mehr erwartet. Das zeitlose Design und der Tragekomfort sind aber dafür überzeugend und machen das Headset zu einem guten Weggefährten, egal ob in der Wohnung beim zocken oder für unterwegs.

Wertungsbox-Gut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.