SUMMACUM

[Test] SUMMACUM Konzentrationsbooster

Nachdem wir bereits einige Gaming Energydrinks bzw. Gaming Booster getestet haben, ist mit SUMMACUM seit Ende 2018 ein deutsches Produkt am Markt, das ganz ohne Flüssigkeit auskommt, brauchbare Inhaltsstoffe mitbringt und vom Ergebnis her sogar besser sein soll als die Konkurrenz. Der Hersteller hat uns freundlicherweise ein Testpaket zur Verfügung gestellt und wir durften SUMMACUM einem ausgiebigen Test unterziehen. Mal sehen, ob der Booster die Bestnote nicht nur im Namen trägt.

SUMMACUM

Klein aber fein

SUMMACUM kommt in Pulverform daher und ist in kleinen Sticks abgepackt. Jeweils fünf der Sticks sind in einem Päckchen. Das Design jenes ist sehr markant und die Eulenaugen wird sicherlich jeder erkennen. Die Eule zieht sich konstant durch das Design und die Internetpräsenz. Wach und konzentriert wie eine Eule sollen wir sein. Die Einnahme wird ohne Flüssigkeit empfohlen. Bei Bedarf trinkt man dann nach dem Auflösen des Granulats im Mund einen Schluck. Stick aufreißen, in den Mund kippen und auf den Kick warten, wäre dann der Plan.

Brauchbare Inhaltsstoffe

Beim Blick auf die Inhaltsstoffe wird schnell klar, dass sich hier jemand wirklich Gedanken gemacht hat. Neben den üblichen Bekannten wie B1 oder B12 sind unter anderem auch natürliches Koffein, Citicolin und auch Ginkgo mit an Bord. Besonders interessant ist das enthaltene L-Theanin. An diesem Punkt zitieren wir einmal SUMMACUM selbst, die eine wunderbare Erklärung liefern. Dabei handelt es sich um einen Auszug:

L-Theanin ist eine Aminosäure, die vor allem in grünem und schwarzen Tee vorkommt. Seine besondere Wirkung entfaltet es in der Kombination mit Koffein, in dem es dessen unerwünschten Nebenwirkungen entgegenwirkt, und sogar Synergieeffekte erzeugt. Bei erhöhter Koffeinzufuhr können Symptome wie Unruhe, Nervosität, oder eine erhöhte Herzfrequenz auftreten. Auch das sogenannte „Müdigkeitsloch“, etwa ein paar Stunden nach dem Genuss von Kaffee, ist uns allen bekannt. L-Theanin senkt spürbar all diese Nebeneffekte von Koffein und hat somit eine ausgleichende, beruhigende Wirkung.

Eine komplette Liste der Inhaltsstoffe samt ausführlicher Erläuterungen findet ihr z.B. in den FAQ des Herstellers selbst.

SUMMACUM

Grapefruitaroma

Geschmacklich ist SUMMACUM beim ersten Probieren kein Highlight. Man schmeckt zwar deutlich das Grapefruitaroma heraus, aber nach ein paar Sekunden übernimmt das Grüntee Extrakt und es wird etwas bitter. Aber das ist ja in der Regel immer so. Wenn ihr einen bestimmten Geschmack erwartet und dann kommt doch etwas anderes, ist man erstmal abgeschreckt.

Stellt euch vor, ihr holt euch am chinesischen Buffet Schweinefleisch-Kugeln und beißt dann in eine frittierte Banane in Kugelform. Beides für sich ist ok, aber wer Fleisch erwartet, ist von einer Banane dann vermutlich eher angeekelt. Wir hatten Grapefruit-Geschmack erwartet und nicht mit dem markanten Grüntee gerechnet. Leider liest man von solchen Erlebnissen immer wieder in negativen Bewertungen, weshalb wir das hier mal klarstellen wollen.

Wir können euch jedenfalls beruhigen, denn bereits ab dem zweiten Stick wird das schon merklich besser. Wo man beim ersten noch das Gesicht verzogen hat, weil es plötzlich bitter wurde, genießt man das Granulat dann einfach nur noch. Wir haben immer einen Schluck Wasser parat gehabt, der dem Nachspülen diente und das Ergebnis sogar abgerundet hat. Allerdings ist es auch kein Beinbruch, hat man mal eben kein Wasser zur Hand. SUMMACUM ist auf die Einnahme ohne Flüssigkeit abgestimmt und das passt insgesamt auch ganz gut.

SUMMACUM selbst gibt an, dass man das Granulat auch in einem Getränk auflösen und dann einnehmen kann. Das hat uns persönlich nicht überzeugt, ist aber sicherlich für den einen oder anderen Interessenten eine mögliche Option.

Wann kommt der Kick?

Die Wirkung selbst ist natürlich bei jedem Menschen verschieden. Wir möchten euch unsere Erfahrungen schildern, die sich durchaus mit anderen decken können:

Einen krassen Kick wie bei anderen Boostern erlebten wir mit SUMMACUM nicht, was aber auch kein Problem darstellt. Allerdings erlebten wir mit dem Produkt auch keinen plötzlichen Abfall der Wirkung und damit eine Art Konzentrations-Loch, in das wir gefallen sind, was bei so ziemlich allen anderen bisher getesteten Boostern oder Energydrinks der Fall war. Nach gut 10-15 Minuten setzte die Wirkung bei uns ein. Sowohl beim Gaming als auch beim Kraft- und Ausdauersport konnten wir von einem stark gesteigerten Fokus profitieren, der recht lange anhält und dann eben langsam und fast unbemerkt wieder ausklingt.

Wer etwa Pre-Workout-Booster verwendet kennt dieses Gefühl sicherlich, wenn der Booster eben aufhört zu „boosten“. Da erlebt man gerne mal einen „Crash“ und fühlt sich plötzlich leer und ausgelaugt. Das passiert auch bei den meisten Gaming- bzw. Konzentrations-Boostern. Nicht so bei SUMMACUM.

SUMMACUM

Fazit

Wer GAMEtainment regelmäßig konsumiert, kennt mittlerweile einige Tests zu Boostern und Energiedrinks oder Produkten, die beides sein wollen. Die Inhaltsstoffe von SUMMACUM sind insgesamt sehr gut und der Hersteller hat auf seiner Homepage viele Informationen zu den einzelnen Stoffen und den Synergien untereinander so dokumentiert, dass dies jeder verstehen kann. Hier wurde sehr viel Wert auf Transparenz und Klarheit gelegt, was sehr positiv zu erwähnen ist.

Besonders für Streamer ist interessant, dass die Wirkung von SUMMACUM deutlich länger anhält und weniger Unterbrechungen nötig sind, um das Bad aufzusuchen. Zudem ist das Fehlen des genannten „Lochs“ am Ende der Wirkungsspanne sehr angenehm. Die Verträglichkeit ist extrem gut. Wir hatten zu keiner Zeit mit Problemen zu kämpfen. Selbst auf nüchternen Magen ergaben sich keine Beschwerden.

So sprechen wir eine klare Empfehlung für SUMMACUM aus! Made in Germany zahlt sich mal wieder aus und steht auch hier für gute Qualität und ein Versprechen, das gehalten wird! Wir haben schon Nachschub geordert, ihr auch?

Wertungsbox-Empfehlenswert

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.