The Surge 2

The Surge 2 – Neuer Gameplay-Trailer zeigt heftige Kämpfe in Jericho City

In The Surge 2 erleben Spieler kompromisslose, dynamische Kämpfe, denen jede Menge Gliedmaßen zum Opfer fallen. Die Action-RPG-Fortsetzung von Deck13 und Focus Home Interactive erscheint am 24. September für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Der heutige Gameplay-Trailer zeigt neue Waffen, Umgebungen, Feinde, gigantische Bosse und Kampfbewegungen, die die bewährte Formel des Vorgängers weiter verbessern. Es gibt noch mehr Herausforderungen zu überwinden, Ausrüstungsteile zu erbeuten und aufzuwerten und natürlich noch mehr Bedrohungen zu überstehen.

Die ikonischen, Action-geladenen Kämpfe sowie das einzigartige System zum Anvisieren von Gliedmaßen feiern ihre Rückkehr in The Surge 2. Die aus dem Vorgänger bekannten Loot-Mechaniken sorgen dafür, dass Spieler ein dynamisches Kampferlebnis haben, das keine Fehler verzeiht, dafür aber auch entsprechend große Belohnungen in Aussicht stellt.

Jericho City bietet brandneue, größere und lebendigere Umgebungen, vollgepackt mit Schleichwegen, Gebäuden, Fraktionen, Freunden, Feinden und furchterregenden Bossen. Aufgegebene, halb-fertige Mega-Bauten liegen direkt neben vermeintlich friedlichen Parkanlagen, die jedoch schon längst zu den Jagdgründen der Nanomaschinen geworden sind. Während sich der Spieler durch diesen Albtraum kämpft, sammelt er TechScrap und Ausrüstungsteile, indem er Gegnern gezielt Gliedmaßen abtrennt, um sie am eigenen Exo-Rig auszurüsten.

Während die Nanomaschinen-Plage Jericho City in die Knie zwingt, durchstreifen abscheuliche Verschmelzungen aus Mensch und Maschine die Straßen. Gangs, die Regierung und Kultisten bekriegen sich währenddessen, um die Kontrolle über die wertvollsten Gebiete zu erlangen.

Steigt in eure Exo-Rüstung, versucht das Chaos zu überleben und triumphiert, wenn The Surge 2 am 24. September erscheint. The Surge 2 kann ab sofort für PlayStation 4, Xbox One und PC vorbestellt werden.

The Surge 2 Logo

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.